Seminare und Praxis Workshops

 

Seminar - Reisefotografie

Tipps & Tricks vom Profi für eine ausdruckstarke Reisefotografie.

Wie viel Ausrüstung soll ich mitnehmen? Wie packe ich meinen Rucksack beim Fliegen und für eine mehrtägige Wanderung? Wie schaffe ich es außergewöhnliche Bilder mit nach Hause zu bringen? Wie viel Ausrüstung soll ich mitnehmen? Wie packe ich meinen Rucksack beim Fliegen und für eine mehrtägige Wanderung? Wie schaffe ich es außergewöhnliche Bilder mit nach Hause zu bringen?

Seit mehreren Jahrzehnten ist Dirk Bleyer weltweit mit seiner Kamera für seine Multivisionsshows unterwegs. Seine Bilder finden sich in zahlreichen Fotokalender und Bildbänden wieder, u.a. bei National Geographic sowie bei namhaften Magazinen wie Der Spiegel, Stern oder GEO. Dieses angesammelte Wissen gibt er auf den Punkt gebracht weiter. Erlernen Sie Techniken vom Profi damit Sie bessere Fotos von Landschaften, Menschen, Wildlife, Architektur oder Action mit nach hause bringen. Der unterschiedliche Objektiveinsatz kommt genauso zur Sprache wie Licht lesen lernen, bei guten oder schlechten Wetter oder der richtige Bildaufbau, um das Motiv perfekt in Szene zu setzen. Anhand von vielen Bildbeispielen verrät Dirk Bleyer zahlreiche nützliche Tipps so, dass man das Fotografieren auf Reisen perfektionieren kann. Dieses Seminar eignet sich genauso für den Anfänger wie für den ambitionierten Fotografen.

Denn schon mit ein paar Regeln ist es möglich die eigene Fotoqualität immens zu steigern!

     
In Wien
Dirk in Burma

Usedom
RSA W 300608 163
       

Praxis Workshop - Leben im Bild

So lebendig kann die Stille sein. Das Beherrschen der richtigen Technik schafft ausdrucksstarke Bilder mit Gefühl und emotionaler Ausstrahlung. Übung macht auch hier die Meister – besonders unter fachkundiger Anleitung eines ausgewiesenen Könners.

Kennen Sie das: der Markt ist bunt und lebendig, doch was soll ich fotografieren? Die Straßen sind belebt, doch die Bilder zeigen nicht das wahre Treiben? Das Meer ist rau und bewegt, aber das Foto wirkt lahm und statisch? In diesem Workshop machen wir uns mit einfachen Mitteln daran Leben und Dynamik den Bildern einzuhauchen. Durch gezieltes setzen der Belichtungszeit und Blende fangen wir die Bewegung ein, mit der höchstmöglichen Schärfe und gezielten Verwischung der störenden Elemente.

Die Abbildung des Wesentlichen schafft Ordnung um den Betrachter auf die Aussage zu konzentrieren. Doch nicht nur die Augen sollen sehen, sondern die Sinne sollen fühlen. Um dies zu erreichen arbeiten wir mit verschiedenen Brennweiten, lernen den kreativen Einsatz von Weitwinkel- und Teleobjektiven. Durch das Mitziehen der Motive mit richtiger Belichtungszeit oder, im Umkehrsinn, fest montierter Kamera auf dem Stativ und gut gewählter Langzeitbelichtung, erschaffen wir eine Dynamik die der Fotografie Leben verleiht. Explosionsbilder gehören ebenso dazu, wie das Einfrieren von Motiven in Bewegung durch den richtigen Einsatz des Blitzes. Die bei diesem Workshop erlernten Techniken ermöglichen eine lebendige und erfrischende Fotografie die sehr wohl im Stadtgeschehen sowie am Strand und freier Natur außergewöhnliche Bilder entstehen lassen.

Nach einer Einführung in das Thema Nachtfotografie anhand von vielen Bildbeispielen und was dabei zu beachten ist, folgt die praktische Anwendung an ausgewählten Plätzen


 

Praxis Workshop - Blaue Stunde

Die Blaue Stunde verleiht dem Bild einen besonderen Zauber. Nicht umsonst gilt sie als die perfekte Tageszeit zum Fotografieren. Darunter versteht man das Zwielicht vor Sonnenaufgang und nach Sonnenuntergang, die Zeit bevor das tiefe Schwarz der Nacht sämtliche Leuchtkraft des Himmels verschwinden lässt. Während der Morgendämmerung und der Abenddämmerung versteckt sich die Sonne hinterm Horizont und lässt den Himmel durch das Restlicht in tiefem Blau erscheinen.

Aufnahmen in der Dämmerung sowie in der Nacht sind spannende Herausforderungen in der Fotografie. So hat aber auch die blaue Stunde ihre Tücken. Um die Stimmung richtig einfangen zu können, bedarf es etwas Vorbereitung und Vorwissen. Was genau Sie beachten müssen bei der Einstellung ihrer Kamera, der Motivgestaltung und der Handhabung des Zubehörs wird ihnen in dem Workshop vermittelt. Hierbei beschäftigen wir uns unter anderem mit der Einstellung der richtigen Belichtungszeit, der ISO-Zahl und der Wirkung der verschiedensten Weißabgleichen.

Nach einer Einführung in das Thema Nachtfotografie anhand von vielen Bildbeispielen und was dabei zu beachten ist, folgt die praktische Anwendung an ausgewählten Plätzen.

     
Masuren
Usedom

DruckenE-Mail